Die LAG WfbM Hessen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Hessen e. V. (LAG WfbM Hessen) ist die landesweite Vertretung der hessischen Träger von Werkstätten und Tagesförderstätten. Derzeit sind 47 Trägerorganisationen Mitglied in der LAG WfbM Hessen. Damit sind 100% aller hessischen Werkstattträger in der LAG WfbM Hessen organisiert. Sie unterstützen zusammen etwa 20.000 Personen, die auf Grund der Art oder Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder in der Lage sind, einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachzugehen.

Vielfältige Mitgliedschaft

Werkstätten bieten allen Personen im erwerbsfähigen Alter, die aufgrund der Art oder Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder in der Lage sind, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig zu sein, eine Möglichkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben. Dazu bieten Werkstätten ein vielfältiges Spektrum an Angeboten und Tätigkeiten an, die sich entsprechend der regionalen und individuellen Ausprägung der Träger unterscheiden.

Dazu zählt die Teilhabe am Arbeitsleben in der Werkstatt selbst, bei der die Werkstattbeschäftigten die Möglichkeit haben, sich entsprechend ihrer Interessen und Neigungen tätig zu sein. Darüber hinaus eröffnen Werkstätten Wege, um die tätigkeitsbezogene Handlungsfähigkeit ihrer Beschäftigten zu erweitern und ihre Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Berufliche Bildung und Qualifizierung sowie Arbeitsbegleitende Maßnahmen tragen dazu bei, nicht nur die beruflichen Kompetenzen, sondern auch die Persönlichkeit der Menschen mit Behinderungen weiter zu entwickeln.

Werkstätten und ihre Organisationen sind zentrale Anlaufstelle und treibende Kraft der beruflichen Integration. Den Kernbereich des Systems bilden die Werkstätten mit ihren Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten; ihnen vorgelagert sind Tagesstätten und Tagesförderstätten. Ergänzt wird das Angebot durch ausgelagerte Arbeitsplätze, Betriebsintegrierte Beschäftigungsplätze, Inklusionsprojekte und Integrationsfachdienste. In seiner Gesamtheit ist das System ein durchlässiges und flexibles Angebot, das bei Formen einfacher Beschäftigung beginnt und bis zum Übergang in ein reguläres Arbeitsverhältnis reicht.

Landesweite Arbeit – bundesweites Netzwerk

Die LAG WfbM Hessen ist Teil des bundesweiten Netzwerkes der Werkstätten für behinderte Menschen. Sie steht in engem Austausch mit den LAG WfbM der anderen Bundesländer und ist über die Mitarbeit in verschieden Gremien der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) eng in die politischen Entwicklungen auf Bundesebene eingebunden. Durch diese Vernetzung besitzt die LAG WfbM Hessen die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen im Vergleich mit den anderen Bundesländern auszutauschen und die eigenen Erfahrungen und Ergebnisse in die bundespolitische Fachdiskussion einzubringen.

Veranstaltungen

14. Mai 2024
Online-Austausch der Werkstattleitungen 04. Juni 2024
Tagung der Vertrauenspersonen der Werkstatträte 11. Juni 2024
Tagung der Vertrauenspersonen der Frauenbeauftragten

Termine

25. April 2024
Tagung der Träger und Leitungen hessischer Werkstätten 14. Mai 2024
Online-Austausch der Werkstattleitungen 23. Mai 2024
Landesfußballturnier der Werkstätten für behinderte Menschen 04. Juni 2024
Tagung der Vertrauenspersonen der Werkstatträte 04. Juni 2024
Spielfest

Aktuell

LAG Werkstatträte Hessen wählt neuen Vorsitzenden Fachtag Berufliche Bildung 2024 Neuer Beauftragter für die Belange behinderter Menschen vorgestellt